Kontaktieren Sie uns
Info-Telefon: 030 / 120 820 00
E-Mail-Kontaktformular
Termin online vereinbaren

Zwangserkrankungen

Vom Zweifel zum Zwang

Menschen mit Zwangserkrankungen versuchen sich und andere zu schützen.
Sie sind dabei kompromisslos in ihrer Fürsorge anderen gegenüber.
Es darf keinen Zweifel geben. Der Zweifel ist der Nährboden, auf dem sich der Zwang entwickelt oder bestehen bleibt.

Mögliche Zwangsgedanken und -handlungen:

  • „Kann ich mir trauen oder könnte ich versehentlich jemanden schaden?“
  • „Ich könnte jemanden mit HIV anstecken (obwohl ich es nicht habe), daher wasche ich mir stundenlang die Hände.“
  • „Ich könnte jemanden aus Versehen überfahren haben, ohne es zu merken. Daher kontrolliere ich besser mehrfach den Unterboden des Autos.“
  • „Ich will diese Gedanken nicht, aber sie drängen sich mir auf?“

Zwangserkrankungen schränken das Leben massiv ein. Sie bedürfen häufig einer Behandlungsintensität, die in der ambulanten Psychotherapie nicht ermöglicht werden kann.

Effektive Therapien können das Leid vermindern. Wir sind Experten für die Behandlung von Zwangserkrankungen und helfen Ihnen, diese Gedanken und Handlungen zu kontrollieren!


Schreiben Sie uns eine Nachricht

Sie haben Fragen rund um unser Therapieangebot, unsere Behandlung, die Aufnahmevoraussetzungen oder die Terminabsprache?
Melden Sie sich jederzeit gerne mit Ihrem Anliegen – wir sind jederzeit für Sie da!

Rufen Sie uns an

Abseits des Schriftweges sind wir innerhalb unserer Geschäftszeiten auch gerne persönlich telefonisch für Sie erreichbar – gerade wenn es um kurzfristige Terminabsprachen geht.
Unter dieser Nummer erreichen Sie uns:



030 / 120 820 00