Kontaktieren Sie uns
Info-Telefon: 030 / 120 820 00
E-Mail-Kontaktformular
Termin online vereinbaren

Blog

Pillen für die Seele – Wirkung von Psychopharmaka

Pillen für die Seele - Wirkung von Psychopharmaka

Psychopharmaka nehmen bei der Behandlung zahlreicher psychischer Störungen eine zentrale Stellung ein. Sie werden immer häufiger verschrieben und eingenommen, es melden sich jedoch sehr kritische Stimmen in den Medien. Tatsächlich greifen die Wirkstoffe dieser, sehr unterschiedlichen Medikamente in den Stoffwechsel des Gehirn ein, beeinflussen so unser Fühlen,

mehr lesen

Die Stigmatisierung von psychischen Krankheiten

Die Stigmatisierung von psychischen Krankheiten

Die Gesundheitsberichtserstattung der Krankenkassen zeigt, dass Krankschreibungen aufgrund von psychischen Diagnosen ansteigen. So fasst die DAK zusammen, dass sich die Arbeitsunfähigkeit aufgrund psychischer Erkrankungen in den letzten zwanzig Jahren verdreifacht hat. Auch die Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt kann nach überstandener Krankheit aufgrund der bestehenden Stigmatisierung schwierig sein.

mehr lesen

Agoraphobie – Wenn die Angst das tägliche Leben beherrscht

Agoraphobie - Wenn die Angst das tägliche Leben beherrscht

Angst ist eine der fünf Basisemotionen, mit denen jeder im Laufe seines Lebens konfrontiert wird. Damit ist die Angst als solche ein normaler Bestandteil des menschlichen Erlebens. Was aber passiert, wenn Angsterfahrungen so überhandnehmen, dass sie drohen, den Alltag zu beherrschen? Bei einer der häufigsten Angststörungen handelt

mehr lesen

Wenn der Schlaf aus der Ruhe kommt

Wenn der Schlaf aus der Ruhe kommt

Fast jeder kennt das Phänomen: abends nicht einschlafen zu können, sich nachts unruhig hin und her wälzen und sich dann am nächsten Morgen müde und nicht leistungsfähig zu fühlen. Dies sind anstrengende Phasen, in den meisten Fällen finden wir nach einiger Zeit wieder unsere gewohnte nächtliche Ruhe.

mehr lesen

Wenn der gute Wille zum gesunden Essen zur Falle wird

Wenn der gute Wille zum gesunden Essen zur Falle wird

Gesunde Ernährung ist ein wichtiger Baustein für eine bessere Lebensqualität, unsere Gesundheit und unser Wohlgefühl. Gerade in einer Zeit, in der die Auswahl an Lebensmitteln unendlich scheint, beschäftigen sich immer mehr Menschen mit der Frage, wie sie ihre Ernährung optimieren können. Die Ansprüche an gesunde Ernährung, aber

mehr lesen

Mythos Bauch-Beine-Po Training

Mythos Bauch-Beine-Po Training

Kurse mit dem Titel „Bauch-Beine-Po“ werden in fast allen Sportstudios angeboten und damit unsere beliebtesten Problemzonen angesprochen. Doch können wir durch gezielte Training tatsächlich an bestimmten Stellen des Körpers abnehmen? Tatsächlich scheint es nahliegend, dass erhöhte Aktivität genau dort wo die störenden Fettpolster sitzen dazu führt, dass

mehr lesen

Wenn Einsamkeit krank macht

Wenn Einsamkeit krank macht

Das Risiko einsam zu sein steigt in unserer Gesellschaft weiterhin an. Immer mehr Menschen leben alleine, immer häufiger wechseln Menschen ihren Wohnort und damit ihr soziales Umfeld, Scheidungen und Trennungen nehmen zu. Die sozialen Netzwerke ermöglichen schnelle Kontakte mit Anderen, jedoch nicht wirklich Nähe. Es scheint immer

mehr lesen

Wie funktioniert eigentlich Psychotherapie

Wie funktioniert eigentlich Psychotherapie

Eine psychotherapeutische Behandlung hilft Menschen Krisen zu bewältigen und ihr Leben wieder selbstbestimmt in die Hand zu nehmen. Ziel ist es auch, zukünftig schwierige Lebenssituationen eigenständig, ohne therapeutische gut zu meistern. Hierfür werden insbesondere die persönliche und soziale Kompetenz erweitert, Handlungsmuster flexibler und der Befriedigung der eigenen

mehr lesen

Wenn die Selbstliebe einsam macht – Narzisstische Persönlichkeit

Wenn die Selbstliebe einsam macht - Narzisstische Persönlichkeit

Immer häufiger ist das Thema der Narzisstischen Persönlichkeitsstörung in den Medien präsent. Immer mehr Menschen scheinen Persönlichkeitsmerkmale aufzuweisen, die Hinweise zu einer solchen Klassifikation oder Diagnose führen. Vor allem Angehörige melden sich zu Wort, da sie im Umgang mit den Verhaltensweisen Schwierigkeiten haben. Betroffene selbst bemerken nur

mehr lesen

Zwangsstörungen: Wenn die Kontrolle die Kontrolle übernimmt

Zwangsstörungen: Wenn die Kontrolle die Kontrolle übernimmt

Das kennen die meisten: lieber noch einmal nachsehen, ob der Herd ausgeschaltet ist, besser noch einmal die Hände waschen, um sich, gerade in der Erkältungszeit vor Ansteckungen zu schützen. Das sind unauffällige Verhaltensweisen, mit denen wir etwas Kontrolle über unseren so komplexen Alltag bekommen möchten und die

mehr lesen

Dem Stress im Alltag gelassen begegnen – Hilfe bei Burnout

Dem Stress im Alltag gelassen begegnen - Hilfe bei Burnout

Egal ob anhaltender Leistungsdruck, Reizüberflutung, Existenzängste oder auch die Doppelbelastung durch Familie und Beruf – zahlreiche Faktoren, gerade in unserer schnelllebigen Zeit, setzen uns unter andauernden Stress. Wer ständig unter Hochspannung steht, bekommt die Folgen meist früher oder später zu spüren. Erschöpfung, Schlafstörungen, innere Unruhe oder etwa

mehr lesen

Wirkung von Vermeidung unangenehmer Gedanken und Gefühle

Wirkung von Vermeidung unangenehmer Gedanken und Gefühle

Wir alle haben gelernt, unangenehme oder gefährliche Situationen zu verlassen oder schon im Vorhinein zu vermeiden. Das sind durchaus sinnvolle und manchmal lebensrettende Strategien, wenn wir realen Gefahren ausgesetzt sind. Auch bei, für uns als schwierigen und als unangenehm empfunden Ereignissen, versuchen wir durch Vermeidung Kontrolle über

mehr lesen

Bewegung und Übergewicht

Bewegung und Übergewicht

Als Ursachen für die Entstehung von Übergewicht und Adipositas werden einer Vielzahl von Faktoren vermutet. Neben einer genetischer Veranlagung spielen psychische und körperliche Faktoren sowie unter Umständen medikamentöse Behandlungen eine wichtige Rolle. Rein rechnerisch gesehen entsteht die Gewichtszunahme, wenn mehr Energie, in Form von Nahrung, zugeführt, als

mehr lesen

Wie kann Psychotherapie bei der Behandlung von Übergewicht helfen?

Wie kann Psychotherapie bei der Behandlung von Übergewicht helfen?

Ziel einer umfassenden Behandlung von Adipositas, das von heißt schwerem Übergewicht, ist eine langfristige Gewichtsabnahme in einen Bereich, in dem die gesundheitsschädlichen Begleiterscheinungen soweit reduziert sind, dass die Lebensqualität wieder gesichert ist. Es geht also nicht darum, schlank und rank zu sein, sondern ein gesundes und zufriedenes

mehr lesen

Adipositas – Gift für die Seele

Adipositas – Gift für die Seele

In den Industrienationen steigt die Krankheitshäufigkeit für Adipositas in den letzten Jahren immer weiter an. Waren im Jahr 1985 noch 16,2% der Bevölkerung betroffen, erhöhte sich der Anteil auf 16,2% bei den Männern und 22,5% bei den Frauen (2002). Und der Negativtrend geht weiter. Zurückzuführen ist diese

mehr lesen

Bewegung bessert Depressionen

Bewegung bessert Depressionen

Regelmäßiger Sport tut der Seele gut. Dies ist sicherlich eine Alltagserfahrung. Aber hilft Sport auch, wenn eine Depression vorliegt? Und wie hoch muss die „Dosierung“ sein, um gute Effekte zu erzielen? Kann Sport andere Therapien ersetzen? Es finden sich sehr interessante Ergebnisse systematischer Untersuchungen. Sport ist antidepressiv

mehr lesen

Angehörige von seelisch Erkrankten sind verlässliche Partner an deren Seite

Angehörige von seelisch Erkrankten sind verlässliche Partner an deren Seite

Lang ist es her, dass Angehörige von psychisch Erkrankten nur aus der Perspektive betrachtet wurden, in wieweit sie zur Entwicklung der Erkrankung beigetragen haben. Klar. Die Erfahrungen mit den Eltern sind prägend. Wie groß diese Bedeutung ist, kann nur individuell beantwortet werden. Die Verwandten sind zumeist diejenigen,

mehr lesen

Therapie bei Borderlinestörungen

Therapie bei Borderlinestörungen

Verletzliche Menschen Menschen mit Borderline-Persönlichkeitsstörungen waren in ihrer Kindheit und Jugend zumeist massiven Aggressionen, Übergriffen und Verletzungen ausgesetzt. Diese Erfahrungen prägen ihr Leben und beeinflussen alle Lebensbereiche. Häufig ist ihre Fähigkeit, sich selbst in den erlebten Emotionen und Handlungen zu steuern, vermindert. Dies führt zu Konflikten, da

mehr lesen

Zwangsstörungen behandeln

Zwangsstörungen behandeln

In der Zwangsstörung nehmen Rituale Stunden täglich in Anspruch und beeinträchtigen die Gestaltung des Alltags erheblich. Oft geht es soweit, dass sie die Teilnahme am sozialen Leben verhindern (z.B. die Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit). Hans Reinecker ist einer der wichtigsten Experten in Deutschland. Er hat sein Selbsthilfebuch

mehr lesen

Depressionen im Alter

Depressionen im Alter

Die Klinik Pacelliallee hat einen Schwerpunkt in der Behandlung von älteren Patienten, die an Depressionen leiden. Oft werden sie gleichzeitig von Diabetes mellitus (Blutzzuckererkrankung) in ihrer Lebensqualität belastet. Eine neue Studie zeigt, dass eine verhaltenstherapeutische Behandlung ihre Depression vermindert und die Stoffwechselsituation verbessert. Körperliche Aktivierung und die

mehr lesen

Flugangst

Flugangst

Ungefähr 15% aller Menschen leiden unter Flugangst. In einer modernen Gesellschaft, die immer mehr auf Mobilität setzt, kann dies im Einzelfall zu relevanten Behinderungen führen. Die Annahme mancher Arbeitsplätze ist nicht möglich. Häufig werden Beruhigungsmittel und Alkohol eingesetzt, um die konkreten Situationen zu bewältigen. Aus psychotherapeutischer Sicht

mehr lesen